Martin Seemann, Violoncello


Martin Seemann studierte bei Wolfgang Boettcher an der Hochschule der Künste in seiner Heimatstadt Berlin und beendete 1995 seine Ausbildung als Stipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung bei Ivan Monighetti in Basel. Seit 1987 nahm er regelmäßig an Meisterkursen von Anner Bylsma teil. Neben dem Standardrepertoire beschäftigt den Cellisten die Interpretation der Musik des 17. – 19. Jahrhunderts auf dem Barockcello und dem Violoncello piccolo ebenso wie die Aufführung zeitgenössischer Musik. Seemann gastierte als Solist in zahlreichen europäischen Ländern; Kammermusikengagements führten ihn in die USA und nach Japan. Als Solocellist gehört er dem "Kammerorchester Unter den Linden" sowie verschiedenen Barockensembles an, darunter das "Concerto Brandenburg", "l'arco", "Hoffmeister-Quartetts" und das Klaviertrio "Trio Margaux".

Spreeparade